Das Burgtor besteht aus einem gotischen Bogen der aus großen Quadersteinen gefertigt wurde. Links neben dem Tor geht eine 20stufige Treppe auf die Stadtmauer, über welche man den höhergelegenen Eingang des Burgturms erreichen kann. Im Torbogen kann man nocht die Stellen sehen, an denen die schweren Torflügel befestigt waren. Die obige Bleistiftzeichnung ist von H. Bauernfeind und 1982 entstanden.