Grebenstein im Essetal

von Dr. Achim Hähnert, Grebenstein

 

Von weitem schon kann man sie durch die Bäume seh'n,

die Burg von Grebenstein,

dort auf dem Burgberg steh'n.

 

Im Frühjahr wenn die Bäume blüh'n

im schönen Essetal,

wenn die Wiesen steh'n im vollen Grün,

liegt dort meine Heimatstadt im hellsten Sonnenstrahl.

 

Früher einmal eine Ackerbürgerstadt,

sieht man anhand der heut'gen Größe,   

wie sehr sie sich doch verändert hat.

 

Steh'n heut' schmucke Häuschen auch am Rand der Stadt,

so sind's doch die alten Fachwerkhäuser

deren Schönheit ihr Gesicht so gepräget hat.

 

Sie künden von einer schon lang vergess'nen Zeit,

von handwerklichem Geschick und Stolz,

sind voller Pracht und Herrlichkeit.