Mein Heimatstädtchen Grebenstein

von Ewald Fahrensohn, Neuseeland

 

Sei mir gegrüßt mit deinen Fluren

Mein Heimatstädtchen GREBENSTEIN,

Wo mir der Kindheit lichte Spuren

Heut` lächeln froh im Jubelschein.

 

Noch stehn die Türme in der Runde

Wie einst in aller Herrlichkeit.

Ein jeder Wipfel rauscht mir Kunde

Vom Glück der fernen Jugendzeit.

 

Am Brunnen mit verklungenen Sagen

Im grünen Wald, im Wiesengrund,

Im Ort, wo treue Herzen schlagen,

Bin jung ich wieder und gesund.

 

Wohl decken Efeu und Zypressen

Die schönen Tage ohne Zahl,

Doch kann ich Deiner nicht vergessen,

Dich, Heimatstadt, dein Sauertal.

 

Du bist von Schönheit übergossen

Dem Hessenlande Schmuck und Zier,

Mein GREBENSTEIN , von Glanz umflossen,

Für alles Liebe, Dank ich dir.