der Pulverturm von Süden

Die Ostseite der Stadt zwischen dem Turm an der Nordostecke und dem Niedertor sichert ein 28 m hoher und über 7 m starker runder Turm, der Pulverturm, in Stärke und Wehrkraft dem Jungfernturm fast ebenbürtig. Er ist mit einem kegelförmigen Steingewölbe abgedeckt, dessen Spitze einen Kreuzblume ziert. 1779 heißt er Isenacker-Turm. Auch in diesem Turm ist ein Gefängnis gewesen, dessen Boden und Decke gewölbt sind. In diesem starken Gefängnis ist eine starke eingegossene Kette zum Anschließen und ein großer Stein mit einem starken eisernen Ring vorhanden.