Nördlich vom Eulenturm hat ein starker viereckiger Turm an der Stelle gestanden, an der die Obere Schnurstraße fast bis an die Stadtmauer reicht und in neuerer Zeit die Neue Straße angelegt und dabei die Stadtmauer durchbrochen wurde. Auf dem Dilich'schen Stick ist dieser Turm rechts vom Kirchturm zu erkennen (er wird im Inventar von 1779 nicht mehr erwähnt).